Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Mit Hilfe der Einstellungen Ihres Browsers können Sie dies ändern.
Hier können Sie sich über unsere Datenschutz-Richtlinien informieren
Akzeptieren

Alex Feuerstein – Gemälde und Linolschnitte

Keine Diskussionen

Unter dem Titel „Keine Diskussionen“ zeigt der Walldorfer Kunstverein neue Bilder von Alex Feuerstein. Die Vernissage zur Ausstellung in der Alten Apotheke Walldorf, Hauptstraße 47 ist am  30. Oktober 2014 um 19 Uhr.

Der Künstler Alex Feuerstein,  1981 in Heidelberg geboren, lebt und arbeitet in Karlsruhe. Er ist staatlich geprüfter Grafik Designer und studierte 2006 bis 2012 Malerei und Grafik an der Kunstakademie in Karlsruhe. 2012/13 war er Meisterschüler bei Prof. Erwin Gross.

Seine Bilder waren bisher in Ausstellungen in Berlin, Essen, Ettlingen, Heidelberg, Karlsruhe und Letschebach zu sehen.

In der Walldorfer Ausstellung werden Gemälde und Linolschnitte präsentiert, die in den letzten drei Jahren entstanden sind.

Alex Feuerstein bewegt sich mit seiner Malerei zwischen dem Gegenständlichen und der Abstraktion. Die Ideen zu seinen Werken schöpft der Künstler meistens direkt aus dem Alltag. Normale Handlungen und Zusammenkünfte von Menschen werden von ihm als mysteriöse Phänomene dargestellt. Seine Welt ist voller Ambivalenzen und Unentschiedenheiten, wo die unterschiedlichen Ansichten ineinander fließen. Die Bilder von Feuerstein sind nicht deutlich, nicht sinnkonstituierend und auch nicht stabil.